940true numbers bottomright 300true true 800none
  • 5000 slideright true 60 bottom 30
    Slide7
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide8
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide9
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide10
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide5
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide6
  • 5000 slideright false 60 bottom 30
    Slide7
1
2
3
4
5
6
7

Empfehlungen / Zertifikate

Sterneklassifizierung:

Die deutsche Hotelklassifizierung mit ihren fünf international anerkannten Kriterien bietet eine verlässliche Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Hotels. Ob ein oder fünf Sterne. Alle werden nach objektiven Kriterien vergeben, regelmäßig überprüft und modernisiert.

Die Deutsche Hotelklassifizierung kennt Mindestkriterien, die mit zunehmender Anzahl der Sterne anspruchsvollere Anforderungen stellen. Hinzu kommen entsprechende Punktzahlen aus den Bereichen: 

  • Gebäude-/Raumangebot
  • Einrichtung/Ausstattung
  • Service
  • Freizeit
  • Angebotsgestaltung

Es gilt das Prinzip: Je mehr Sterne, desto mehr Merkmale müssen vorhanden sein.

Das „Romantik Parkhotel am Hammerberg“ ist im Mai 2013 erneut für drei Jahre als Vier*Hotel Garni klassifiziert worden. Als „Unterkunft für hohe Ansprüche“ müssen daher u. a. folgende Kriterien erfüllt sein: 

  • 18 Stunden besetzte separate Rezeption, 24 Stunden erreichbar
  • Lobby mit Sitzgelegenheiten und Getränkeservice
  • Frühstücksbuffet
  • Bademantel, Hausschuhe auf Wunsch
  • Kosmetikartikel im Bad
  • Internetzugang (WiFi) im Zimmer und öffentlichen Bereich

 

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland:

Der deutsche Wanderverband bietet mit der Marke „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ das einzige bundesweite und geprüfte Prädikat für besonders wanderfreundliche Unterkünfte.

Um dieses begehrte Prädikat zu erhalten, müssen die Gastgeber eine Reihe von Kriterien erfüllen (wie z.B. die Lage in einer attraktiven Wanderregion, es muss Infos über regionale Sehenswürdigkeiten geben, ferner müssen u. a. auch eine Wanderapotheke, ein Trockenraum und auch Ablageschalen für Wanderschuhe vorhanden sein).  Mit Erfüllung von insgesamt 23 Kernkriterien und weiteren mind. 9 Wahlkriterien und nach erfolgter Kontrolle darf man sich dann auf Deutschlands Wanderplattform Nr. 1 www.wanderbares-deutschland.de  präsentieren.

Gastgeber Regionalmarke Eifel:

Die Regionalmarke Eifel – gemeinsam mehr erreichen, unter einer Marke.

Mit der Regionalmarke Eifel ist ein Zeichen geschaffen worden, an dem die Verbraucher besondere Qualität aus der Eifel direkt erkennen können. Dabei symbolisiert das Markenzeichen mit gelben „e“, vor vierfarbigen Hintergrund, die Vielfalt der verschiedenen Qualitätsprodukte aus den vier Bereichen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Handwerk und Tourismus.

Die Regionalmarke Eifel wird nur dann an Lebensmittel, Holz-Produkte und touristische Dienstleistungen vergeben, wenn kontrollierte Qualität und die garantierte Herkunft aus dem Naturraum Eifel für den Verbraucher transparent nachgewiesen werden kann. Strenge Qualitätskriterien und umfassende Kontrollen garantieren echte Eifler Qualität und tragen darüber hinaus zur nachhaltigen Wirtschaftsweise in der Kulturlandschaft Eifel bei.

Service Qualität Deutschland:

Servicewüste Deutschland ade!

Drei von vier Erwerbstätigen in Deutschland arbeiteten laut Bundeswirtschaftsministerium im Dienstleistungsgewerbe. Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Dienstleistungssektors ist immens. Die Initiative Service-Qualität Deutschland hat sich zur Aufgabe gemacht, den Erfolgsfaktor Kundenzufriedenheit zu sichern.

Betriebe die das Siegel „Service Q“ tragen möchten, werden regelmäßig überprüft. Außerdem sind von diesen Betrieben turnusmäßig detaillierte Berichte vorzulegen, in denen innerbetriebliche Schulungen dargestellt werden. Des Weiteren sind  Maßnahmen aufzuzeigen, wie die Servicequalität im jeweiligen Betrieb verbessert wurde.

Ziele von Service Q Deutschland sind: 

  • Bundesweit nachhaltige und sichtbare Verbesserung der Servicequalität
  • Steigerung des Qualitätsbewusstseins bei allen Dienstleistungsbetrieben
  • Entwicklung, Förderung und Kommunikation von einheitlichen Standards für Servicequalität
  • Überprüfung des Qualitätsbewusstseins und der erbrachten Servicequalität aus verschiedenen Perspektiven
  • Verbesserung und Steigerung der Kundenzufriedenheit
  • Förderung und Stärkung der Zusammenarbeit und Kooperation zwischen unterschiedlichen Leistungsträgern in der Dienstleistungskette
  • Bereitstellung eines dreistufigen Systems zu schrittweisen Verbesserung der Servicequalität in Dienstleistungsbetrieben anhand praxisorientierter Werkzeuge